Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

Volker Gerhardt on Habermas and the public sphere | habermas-rawls.blogspot

In "Die Welt" (February 11, 2012), Volker Gerhardt writes on Jürgen Habermas and the 50th anniversary of his famous book on the public sphere "Strukturwandel der Öffentlichkeit" (Luchterband, 1962):

"Der lange Abschied vom Marxismus"

Volker Gerhardt is Professor of Philosophy at the Humboldt University in Berlin. Among his books is "Partizipation. Das Prinzip der Politik" (C.H.Beck, 2007).

// oAnth - "Die Welt" (February 11, 2012):

[...]

Angesichts dieser an Verwerfungen reichen Vorgeschichte kann man es nur als großes Glück bezeichnen, dass sich Jürgen Habermas in den letzten Jahren dem Thema Europa zugewandt und hier beharrlich Öffentlichkeit eingefordert hat. Hier konnte er der Öffentlichkeit primär die von ihm stets als wesentlich angesehene kritische Funktion zuzuweisen. Und eben diese Rolle kommt ihr heute zu, nachdem in Brüssel nicht mehr bloß der Überfluss verwaltet wird, sondern über Lebensfragen der vereinigten Länder verhandelt werden muss. Jetzt stellt sich in den betroffenen Staaten ein grenzüberschreitendes öffentliches Interesse ein. Mitten in der Krise seiner Finanz- und Wirtschaftspolitik tut Europa einen weiteren wichtigen Schritt zur Überwindung seiner nationalen Binnenstruktur. Diesen "Strukturwandel der Öffentlichkeit" können wir mit Habermas nur begrüßen, auch wenn wir bedauern, dass er hinter diesem Vorgang nur ein weiteres Versagen des Kapitalismus ausmachen kann.

[...]

Reposted by02mydafsoup-01 02mydafsoup-01

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl